Wann sind Sie bereit für den Erfolg?                                          Sie sind nur eine Entscheidung davon entfernt!      

Ich möchte, dass es ihrem Rücken gut geht und unterstütze sie bei vielen Problemen. 

·        wie sitze und liege ich richtig?

·        was kann ich Gutes für das vegetative Nervensystem unternehmen?

·        wie kann ich die Muskulatur mobilisieren?

·        wie kann ich den Alltag Rücken-gerecht gestalten?

·        usw.

Bei Rückenproblemen haben wir kein Informations- sondern ein Umsetzungsproblem!

Der Arzt oder Physiotherapeut ist die Koordinationsstelle bei der Therapie von Rückenproblemen. Nur wenn der Betroffene und der Therapeut zusammen arbeiten, können diese Probleme erfolgreich behoben werden. Oft hört man den Begriff „unspezifische Rückenschmerzen“. Diese sind meist Funktionsstörungen im Halte-, oder Bewegungsapparat. So muss der Körper immer als Ganzes gesehen und behandelt werden. Da fängt bei den Füßen an und endet im Kieferbereich. Denn alle Bereiche arbeiten wie die Zahnräder eines Uhrwerks. Hat man zum Beispiel eine Kieferfehlstellung, kann sich diese über eine Fehlstellung im Atlas/Axis-Bereich, über die Skoliose und Becken-Schiefstand, bis zur Beinlängendifferenz fortführen. Auch Stress ist häufig die Ursache von Rückenproblemen. Deshalb muss auch das vegetative Nervensystem bei der Ursachenfindung  mit einbezogen werden. Spannung und Entspannung sind wesentliche Faktoren, um den Rückenproblemen den Kampf anzusagen.

Viele Betroffene machen es sich dahingehend einfach, in dem sie zum Therapeuten gehen und sagen; „mach mal was“! Es ist zwar schön, wenn man nach der Behandlung fast schmerzfrei ist, es löst aber dabei nicht das Problem und die Ursache wurde dabei nicht beseitigt. Denn das Rückenproblem wird nach einiger Zeit wieder kommen. Wer sich zwischen den Behandlungstherapien nicht selber ausreichend bewegt, vor allem die Tiefenmuskulatur nicht ausreichend mobilisiert, liegt über kurz oder lang mit denselben Problemen wieder beim Physio auf der Liege! Schalten sie ihre Ampel von rot auf grün und bringen sie ihren Körper wieder ins Lot. Nehmen sie den Kampf mit dem „inneren Schweinehund“ auf und bringen sie Bewegung in ihren Alltag.


in 90-Tagen Rücken-fit!
Das Erfolgskonzept für Deinen gesunden Rücken!
AA-Rücken-Vital-Kurs.pdf (1.76MB)
in 90-Tagen Rücken-fit!
Das Erfolgskonzept für Deinen gesunden Rücken!
AA-Rücken-Vital-Kurs.pdf (1.76MB)





Neu - jetzt auch in Magdeburg + Berlin!

Und bei Physiotherapie Marion Uhlemann in Umpferstedt


Der Prisma-Vital+ Trainer wurde neu platziert im Reha-Zentrum und Aktiv-Studio in Eberbach!



Neulich traf ich einen netten Herrn und wir kamen so beiläufig ins Gespräch. Und er fragte:                          

„Was machen Sie beruflich?“

GW:  „ich kümmere mich um Ihren Rücken!“

 „Dann sind Sie Physiotherapeut.“

GW:  „nein – zum Physio geht man, wenn bereits Rückenprobleme bestehen!                                                                            Mein Bestreben ist es, Personen zu zeigen, dass diese Probleme erst gar nicht entstehen.                                                        Und wenn Sie bereits Rückenschmerzen haben, Hilfsmittel an die Hand zu geben, dass diese                                                  Probleme   recht zeitnah beseitigt werden!“

 „Ist ja interessant. Und was für Hilfsmittel sind das?“

GW:   „Es sind vor allem ergonomische, Rücken-gerechte Hilfen am Arbeitsplatz, aber auch für Zuhause.                            Und ich entwickelte ein Übungsgerät, um den ganzen Körper zu trainieren. Um gezielt einzelne Muskelgruppen zu mobilisieren.“

 „Und um was handelt es dabei?“

 GW:  „dabei handelt es sich um das kleinste Fitness-Studio der Welt – der Prisma-Vital Trainer!                                            Wer auf diesem Gerät täglich nur 15-20 Minuten trainiert, hat gute Chancen, dass Rückenprobleme                                  erst gar nicht entstehen! Vor allem kann man die Trainings-Einheiten zu Hause oder im Büro abhalten – zu                  jeder Tageszeit – wann immer man möchte.“

 Das möchte ich kennen lernen. Ist das teuer?

  GW:  „es kostet nicht mehr, als der Mitgliedsbeitrag für ein halbes Jahr in einem Fitness-Studio.                                          Doch der wesentliche Vorteil ist, dass man den Prisma-Vital+ Trainer über Jahre einsetzen –  ohne Folgekosten!                Dazu erhält jeder Kunde eine komplette Übungs-Anleitung in Form von Videos und Übungskarten. So kann man vor Beginn des Trainings festlegen, was man trainieren, oder mobilisieren möchte.“     

Und was für ergonomische Hilfsmittel können mir im Alltag helfen?

GW:  „Rücken-gerechte Produkte erleichtern nicht nur den Alltag, sondern verhelfen zu mehr Lebensqualität!                    Ob höhenverstellbare Tische, ergonomische Mäuse und Tastaturen, sowie Bürostühle - alle Produkte dienen            dazu,  den Arbeitsalltag zu erleichtern und Rückenprobleme zu vermeiden! Und viele Leute wissen auch nicht,            dass ergonomische Hilfsmittel auch bezuschusst werden können“

 Und wie komme ich zu diesen Informationen?

 GW:  „ganz einfach! Viele Tipps und Informationen kann man in meinem kostenlosen Ratgeber nachlesen.                        Den gibt es als Zugabe bei der Buchung des Rücken-Vital-Kurses.                                                                                                    Besser ist es jedoch, einen unverbindlichen Termin zu vereinbaren. So kann ich Ihnen Tipps mit auf den                        Weg geben, wie Sie Ihren Rücken schonen, die Körperhaltung verbessern, und Sie haben die Möglichkeit,                den Prisma-Vital+ Trainer, das Balance-Board, sowie den Magic-Body-Stretch ausführlich zu testen!“

 Das hört sich ja alles ganz toll an und werde Sie in den nächsten Tagen mal anrufen.


Vorstellung des Prisma-Vital+ Trainers auf der TheraPro Messe in Stuttgart 2018.